8:0-Heimsieg und wieder Tabellenführer

Kreisliga D-Jugend: Dabergotz - Wustrau

Kreisliga D-Jug.: Dabergotz – Wustrau 8:0

Kreisliga D-Jugend Platzierungsrunde A: TuS Dabergotz – TSV Wustrau 8:0 (2:0)
Tore: 1:0, 2:0 Eric Christ, 3:0 Henrik Krehl, 4:0 Christ, 5:0, 6:0 Krehl, 7:0 Theo Zeh, 8:0 Christ

Dank eines sicheren 8:0-Heimsieg gegen den TSV Wustrau übernahm die D-Jugend von TuS Dabergotz in der Platzierunsgrunde A durch die besseren Tordifferenz gegenüber den punktgleichen Unionern wieder die Tabellenführung. Da auch Fehrbellin wieder gewann, bleibt es im Kmapf um die Tabellenführung weiter spannend. „Das war auch spielerisch eine gute Leistung und ein verdienter Heimsieg gegen nie aufsteckende Wustrauer“, freute sich Heimtrainer Robert Schröder.

Weiterlesen

Es war mehr drin für den Gast

D-Jugend: Union Nrp. - Dabergotz

Kreisliga D-Jugend, Platzierungsrunde A: Union Neuruppin – TuS Dabergotz 2:2 (0:2)
Tore: 0:1 Theo Zeh (12.), 0:2 Eric Christ (17.), 1:2, 2:2 Marek Höch (51., 54.)

Am Sonnabend gab es in Gildenhall das Spitzenspiel der Platzierungsrunde A der D-Jugend, nach 60 Minuten hieß es zwischen Union Neuruppin und TuS Dabergotz 2:2. „Als erstes das Positive, wir haben deutlich besser gespielt als in der Vorwoche und wir haben beim Tabellenführer ein 2:2 erreicht. Ärgerlich ist, wir haben 2:0 geführt, hatten weitere gute Chancen und haben zweimal hinten gepatzt“, war die kurze Bilanz von TuS-Trainer Robert Schröder.

Weiterlesen

3:0-Führung reichte nicht

Alt-Senioren: FSV Rheinsberg – TuS Dabergotz 3:3 (0:2)
Tore: 0:1 Jörg Kluzikowski, 0:2 Oliver Barnebeck, 0:3 Peter Schöps
Das U 50-Team der SG Dabergotz/Musikersiedlung/Rägelin sah am Freitag in Rheinsberg wie der Sieger aus, führte schon 3:0, musste sich aber am Ende mit einem 3:3 begnügen. Die Gäste musste einige Spieler ersetzen, fanden aber gut ins Spiel und nutzten durch Kluzikowski und Barnebeck zwei Chancen zur 2:0-Pausenführung. Rheinsberg hielt gut dagegen, war aber im Abschluss zu unkonzentriert. Als dann Peter Schöps kurz nach dem Wiederanpfiff zum 0:3 traf, schienen die drei Punkte sicher. Doch Rheinsberg steckte nicht auf, verkürzte durch einen Strafstoß auf 1:3 und bekam nun Oberwasser, da Dabergotz seine Konterchancen schlecht ausspielte. Nach dem 2:3 wurde es dann in der Schlussphase richtig spannend. Dabergotz ließ die Chance zum 2:4 aus, dafür traf Rheinsberg in der Nachspielzeit zum 3:3.

Alt-Herren: Eintracht Alt Ruppin – TuS Dabergotz 2:0 (2:0)
Die zweite Niederlage in Folge gab es für die Dabergotzer Alt Herren, nach dem 0:6 in der Vorwoche bei Tabellenführer Union Neuruppin hieß es diesmal am Sonntag in Alt Ruppin nach 80 Minuten 0:2. Dabergotz hatte diesmal eine starke Mannschaft zur Verfügung, wollte unbedingt den Tabellendritten Alt Ruppinauf Distanz halten. Doch am Ende gab es eine 0:2-Niederlage für den Tabellenzwieiten. In einer spannenden Partie nutzten die Gastgeber vor der Pause zwei Chancen  zur 2:0-Führung. Auch der Gast hatte seine Möglichkeiten, zeigte gute Aktionen, nutzte aber seine Chancen nicht. Auch nach dem Wechsel  drängte Dabergotz auf einen Treffer, musste aber immer bei den Eintracht-Angriffen auf der Hut sein. Chancen gab es auf beiden Seiten, doch es blieb beim 2:0-Heimsieg der Alt Ruppiner.

In Fehrbellin verloren, Tabellenführung weg

D-Jugend: Fehrbellin - Dabergotz

TuS Kapitän Eric Christ (r.) traf dreimal.

Kreisliga D-Jugend Platzierungsrunde A: SV 90 Fehrbellin – TuS Dabergotz 4:3 (1:1)
Tore für TuS: 0:1, 1:2, 3:3 Eric Christ (3., 40., 58.)

Nach einer vierwöchigen Spielpause ging es für die Dabergotzer D-Jugend in Fehrbellin wieder um Punkte. Die Gäste hatten zwar alle Spieler an Bord, doch das Team zeigte nur selten seine gewohnte Leistung. „Fußballerisch konnten beide Teams nicht überzeugen, doch Fehrbellin war kämpferisch überlegen und wollte am Ende den Sieg mehr, bestrafte unsere Fehler am Ende eiskalt, siegte so nicht unverdient“, zog TuS-Coach Robert Schröder seine Bilanz. Durch die 3:4-Niederlage in Fehrbellin verlor Dabergotz auch die Tabellenführung an Union Neuruppin,

Weiterlesen

Niederlagen gegen Tabellenführer

Trainer

TuS-Spielertrainer David Pöhl

Alt-Herren: Union Neuruppin – TuS Dabergotz 6:0 (2:0)
Am vergangenen Sonntag mussten die Dabergrotzer Alt-Herren eine klare 0:6-Niederlage bei Spitzenreiter Union Neuruppin hinnehmen. Die ersatzgeschwächten Dabergotzer hielten allerdings lange gegen einen starken Gastgeber gut dagegen, erst in der Schlussphase wurde es ein eindeutiges Ergebnis. Dabergotz bleibt auch nach der Niederlage Tabellenzweiter.

Davor gelangen den Dabergotzer zwei Siege. Zunächst gelang ein klarer 5:0-Heimsieg gegen den Tabellenletzten aus Protzen. Es folgte ein 4:2-Heimsieg gegen die SG Linum. Dabei lag Dabergotz nach einer schwächerene ertsen Halbzeit zur Pause mit 0:2 hinten. Doch nach der Pause steigerte sich das Team von Trainer Daivd Pöhl erheblich, zeigte eine starke Leistung und drehte das Spiel noch, siegte mit 4:2. Am ersten Mai spielen die Dabergptzer Alt-Herren bei Eintracht Alt Ruppin.

Alt-Senioren: SG Dabergotz/Musikersiedlung/Rägelin – MSV Neuruppin 1:3 (0:3)
Auch das Dabergotzer Ü 550-Team verlor am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenführer, auf dem heimischen Platz gab es eine 1:3-Niederlage gegen den MSV Neuruppin.  Gestartet war das Team von Betreuer Hienz Engelhardt Anfang April in die Rückrunde mit einem klaren 7:0-Heimsieg gegen TuS Wildberg. Am kommenden Freitag muss das Team beim FSV Rheinsberg antreten.

Auch für die D-Jugend des TuS Dabergotz geht es nach einer vierwöchigen Spielpause in der Platzierujngsrunde A weiter. Am Sonnabend tritt das Team von Trainer Robert Schröder um 12 Uhr beim SV 90 Fehrbellin an. Für das bisher ungeschlagene Dabergotzer Team verlief die Vorbereitung allerdings nicht sorgenfrei. Trainer Schröder musste Coronabedingt in eine Quarantäne gehen. „Ich hoffe zum Spiel, kann ich mich freitesten. Auch einige Spieler erwischte der Corona-Virus.  Wir haben daher das Training einige Male ausfallen lassen, Ich hoffe aber, dass zum Fehrbelliner Spiel alle fit sind“, so Schröder-

Frühjahrsarbeiten erledigt

04april2022iDabergotz In den vergangenen Wochen wurden auf der Dabergotzer Sportanlage die notwendigen Frühjahrsarbeiten erledigt. „Dank einiger engagierter Vereinsmitglieder konnten wir alle geplanten  Arbeiten durchführen“, sagte Tom Stielow.  Als erstes wurden beide Plätze gekalkt, danach gestriegelt und dann abgeschleppt, leider fehlte der nötige Regen. „Im ganzen März gab es keinen Regen, die Plätze waren so viel zu trocken, schade“, so Stielow. IAnfang April gab es für beide Plätze den notwendigen Rasendünger, die Plätzte wurden noch einmal gestriegelt und abgeschleppt. „Stellenweise haben wir auch Rasensamen nachgesät, allerdings fehlte wieder der Regen und das Ergebnis ist nicht so gut“, so Stielow. Auch ringsum der beiden Plätze und dem Vereinsheim gab es die nötigen Frühlingsarbeiten. „Unsere beiden Rentner waren wieder sehr fleißig“, lobte Stielow. Der Hauptplatz bereitet ihm allerdings noch etwas Sorgen, „Die Gänseblümchen haben sich über den Platz ausgebreitet, da müssen wir uns etwas einfallen lassen, Dazu gibt es noch weitere Stellen, wo wir Rasen nachsäen müsssen, dazu benötigen wir aber endlich Regen oder wir müssen schon jetzt die Sprenger aufstellen „, so Stielow.

Rasenmäher

Der alte grüne Rasenmäher wurde beim düngen, und striegeln noch einmal voll gefordert, Fotos: Möller

Nach dem vom Verein organisierten Osterfeuer,steht nun am 29. April ab 18 Uhr ein kleines Maifest auf dem Vereinsgelände von TuS Dabergotz  an. „Das Osterfeuer hat ganz gut geklappt, leider sind es oft die gleichen Leute, die sich bei der Organisation solcher Feste engagieren“, so Vereinschef Philipp Gotscha, darüber müssen man demnächst mal im Verein reden.
Geplant ist, das am 1. Juni der Bau des neuen Vereinsheim auf der Festwiese beginnt. „Alle Vorbereitungen vom Amt und der Gemeinde sind soweit abgeschlossen, am 1. Juni soll es nun losgehen“, sagte Gotscha.-

Drittes Spiel – dritter Sieg und wieder ohne Gegentor

Kreisliga D-Jugend: Dabergotz - Lindow

Kreisliga D-Jugend: Dabergotz – Lindow

Kreisliga D-Jugend: TuS Dabergotz – Lindower SV 6:0 (4:0)
Tore: 1:0 Theo Schröder, 2:0 Theo Zeh, 3:0 Eric Christ, 4:0 Henrik Krehl, 5:0 Eric Christ, 6:0 Christoph Voigt
Die Dabergotzer D-Junioren gewannen auch ihr drittes Spiel in der Kreisliga-Platzierungsrunde A. Am Sonntag gelang dem Team von Robert Schröder ein 6:0-Heimsieg gegen den Lindower SV. „Gratulation an die Mannschaft wieder eine gute Defensivleistung, das dritte Spiel ohne Gegentor. In Halbzeit eins war auch die Offensive gut, nach den schnellen zwei Toren nach der Pause spielten wir zu kompliziert und hektisch, ließen noch einige Chancen aus“, so Trainer Schröder. Weiterlesen

Weitere Spieler gern gesehen

training der D-Jugend

Die neunköpfige D-Jugend von TuS Dabergotz vor dem Training in Dabergotz, in der Mitte Trainer Robert Schröder. (Foto: Roland Möller)

Dabergotz Die Dabergotzer D-Jugend spielt bisher eine gute Saison. „Wir haben gute Jungs im Team, beim Training ziehen sie mit, das Ergebnis sieht man in den Spielen. Wir steigern uns kontinuierlich“, sagte Trainer Robert Schöder. Der würde sich allerdings über weitere Spieler freuen. „Wir sind nur zu neunt, damit kann man durch die Saison kommen, aber da braucht man auch Glück. Drei, vier oder noch mehr Spieler wären auch mit Blick auf die Zukunft der Mannschaft wichtig“, erklärt Schröder. Weiterlesen

Sieben Tore – sieben Torschützen

D-Jugend: Wustrau - Dabergotz

Auf Außen stark, Eric Christ traf einmal.

D-Jugend: Platzierungsrunde A: TSV Wustrau – TuS Dabergotz 0:7 (0:4)
Tore: 0:1 Theo Zeh, 0:2 Richard Driesner, 0:3 Theo Schröder, 0:4 Eigentor, 0:5 Christoph Voigt, 0:6 Henrik Krehl, 0:7 Eric Christ
Einen verdienten 7:0-Auswärtssieg landete die D-Jugend von TuS Dabergotz am Sonnabend in Wustrau. Das Team von Trainer Robert Schröder verteidigte damit Platz eins in der Platzierungsrunde A. Die Dabergotzer waren insgesamt das bessere Team, trafen vor der Pause schon viermal und danach noch dreimal. Dabei gab es sieben verschiedene Torschützen. „Als erstes muss ich die Defensivarbeit des Teams loben, zum zweiten Mal blieben wir ohne Gegentor, toll. Nach vorn gab es einige sehr gute fußballerische Aktionen, schöne Tore. Allerdings ließen wir noch etliche gute Chancen liegen, leisteten uns zu leichte Fehler,daran werden wir im Training weiter arbeiten“, so Schröder. Weiterlesen

Heimsieg zum Auftakt!!!

Spielszene

Eric Christ (r.) traf zweimal für Dabergotz.

Kreisliga D-Jugend. Platzierungsrunde A: TuS Dabergotz – Union Neuruppin 4:0 (2:0)
Tore: 1:0 Eric Christ, 2:0 Christoph Voigt, 3:0 Eric Christ, 4:0 Theo Zeh
Die Dabergotzer D-Junioren starteten am Sonntag erfolgreich in die Platzierungsrunde. Auf der heimischen Sportanlage gelang ein verdienter 4:0-Heimerfolg über den SV Union Neuruppin. „Tolles Spiel, verdienter Sieg, vorallem ohne Gegentore, was mich besonders freut“. war die erste Reaktion von Heimtrainer Robert Schröder.

Weiterlesen